Corporate Design

Stadtmarke Bochum

 

Sitz unserer Agentur ist Bochum. Nicht selten hadern wir mit unserer Heimatstadt, aber so oft wir uns über Bochum ärgern, so sehr lieben wir sie doch auch, unsere Perle im Revier. Hier lässt sich äußerst angenehm leben und arbeiten – nur glaubt das niemand, der nicht von hier ist. Woran das liegt? Bochum hat das (im Ruhrgebiet nicht seltene) Talent, die eigenen Qualitäten meisterhaft zu verbergen. Als es im Sommer 2014 hieß, Bochum soll ein neues Logo und eine visuelle Identität bekommen, machte unser Herz einen Sprung: Endlich die Chance, unserer Stadt ein passendes, authentisches »Gesicht« zu geben, und damit das Bild der Stadt in den Köpfen der Menschen nachhaltig neu zu gestalten. So wie wir dachten auch einige andere Kreative Bochums, und so wagten wir ein in der Designwelt wohl einzigartiges Experiment: Statt gegeneinander anzutreten, beschlossen wir, unsere Kräfte zu bündeln und gemeinsam, als »Gruppe Bochum«, am Gestaltungswettbewerb teil zu nehmen. Gemeinsam diskutierten, entwarfen und verwarfen wir, texteten, fotografierten, konzipierten hunderte von Stunden, bis uns die Köpfe rauchten. Doch schließlich hatten wir ihn, den Gewinner-Entwurf: die neue Marke Bochum.

Interview mit der Gruppe Bochum

Ein Buch für die Stadt

Andere Städte verfügen über prägnante Wahrzeichen, berühmte Töchter und Söhne oder über eine legendäre Historie, die sich als Zeichen für die Stadt verwenden lassen. Doch Bochum? Bergbau und Zechen? Schnell war uns Bochumer Kreativen klar, dass es auf ein ganz spezielles, in unserer Stadt sehr bekanntes und dennoch in seinem signifikanten Wert bisher übersehenes Zeichen hinauslaufen würde: Das Buch im Bochumer Stadtwappen. Welche andere Stadt hat schon ein so ungewöhnliches Wappenmotiv? Und passt ein Buch nicht ganz hervorragend zu einer Stadt mit acht Hochschulen, die sich das Motto „Wissensarbeit“ auf die Fahnen geschrieben hat?

»Wir leugnen die lange, wechselhafte Geschichte der Stadt nicht, ganz im Gegenteil. Ausgangspunkt unser Arbeit ist das tradierte Buch des Stadtwappens. Aber wir haben es so weiterentwickelt, dass es zum vielsagenden Symbol wird: Wir öffnen das Buch! Und schlagen damit ein neues Kapitel auf! Bochum ist bereit für die Zukunft.«
Silke Löhmann

Das BO-Logo

In der Gruppe Bochum entwickelten wir eine ganze Logo-Familie: Eine Dachmarke, ein Logo für die Stadtverwaltung und eine freie Marke, das »BO-Logo«. Letzteres ist für die Bürger der Stadt entworfen worden, jeder darf das Logo frei verwenden. Als Autoaufkleber, in Facebook, auf der Firmen-Homepage oder im Schaufenster des eigenen Geschäftes – immer steht es für eine ganz persönliche Aussage: »Bochum ist meine Stadt«. Wir glaubten, dass die Bochumer das BO-Logo mögen und nutzen würden. Doch darin täuschten wir uns: Die Bochumer lieben das neue BO-Logo. Überall in der Stadt ist es zu sehen und hat so schon jetzt Bochum deutlich bunter gemacht.

Download BO-Logo
»Wir wollten das Beste für Bochum machen: Das hat uns motiviert, als Gruppe von Agenturen zusammenzuarbeiten, anstatt gegeneinander anzutreten. Diese Entscheidung war natürlich ein Wagnis, denn so eine Kooperation ist wohl einzigartig in der Designszene. Aber am Ende hat es sich ausgezahlt und war eine tolle Erfahrung.«
René Wynands

Die Bochum-Hymne

 

Wann läuft allen Bochumern ein wohliger Schauer über den Rücken? Genau, wenn Herbert Grönemeyers „Bochum“ erklingt. Das Lied ist unsere Hymne – und selbst schon eine »Marke Bochum«. Was lag also näher, als eine Werbekampagne für die Bochumer auf Basis ihrer geliebten Stadthymne zu entwerfen? Also nahmen wir Herberts Texte und kreierten einen Dada-Remix von ihnen, einen Geheimcode, der nur von Bochumern entschlüsselt werden kann.

Bochum. Von hier aus.

 

Die Kampagne auf Basis der Texte von Herber Grönemeyer richtet sich an die Bochumer. Doch wie kommunizieren wir ein neues, positives Bild von Bochum nach außen? Wie verändern wir die vorurteilsbeladenen Vorstellungen in den Köpfen der Menschen, die Bochum nur aus dem Kontext von Opel-Schlagzeilen kennen? Unsere Antwort: Eine Kampagne, in der die Vorurteile kurzerhand zur Stärke erklärt werden.

Weitere Projekte entdecken